Sie sind Hersteller oder niedergelassener Distributor?

Wir testen ständig neues Equipment und besprechen dieses in Form von Reviews, oder in unserem neuen Video-Format “PitchBitchTV“. Verschiedene Episoden sind zurzeit in der Mache. Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass wir keine “Gefälligkeitstests” machen. Also, bitte vorher überlegen, ob es Sinn macht, dass PitchBitch die “Hardware” in die Mangel nimmt. Am besten nehmen Sie einfach mit uns via Formular Kontakt auf, oder Sie schreiben uns eine lockere E-Mail.

Interested in a review of your product that is aiming at the german rc-heli market? Feel free to contact us via E-Mail.


Kurztest: CarbonBird FPV MPEG4 Black-Box Recorder

PitchBitch - CarbonBird FPV Black-Box Recorder

Welcher FPV-Pilot kennt das nicht? Wenn man FPV-Modellfliegen mit einem gewissen Qualitätsanspruch betreibt, wirkt es vor lauter Equipment und Kabelsalat häufig so, als würde man sich gleich in die Matrix einklinken. Wir haben uns auf der Suche nach einer portablen Lösung den CarbonBird FPV Black-Box Recorder angeschaut. Diesen SDHC-Card Video-Recorder gibt es zurzeit für 185,- US$ bei MultiWiiCopter.com in Australien zu kaufen. Als Codec dient dem CarbonBird Recorder der Xvid MPEG 4 Codec.  Wie sich der Recorder im Praxistest schlägt, könnt Ihr im Testbericht nachlesen oder Euch im Video anschauen.

Hier geht es zum:


Kurztest: KDE Direct Performance Tail Control V2 für den T-Rex 700E

Die Firma KDE Direct ist in der RC-Heli Szene für hochwertige Tuningteile zum Aufwerten von RC-Helis bekannt. Teilweise zu so erschreckend hohen Preisen, dass der Kosten-/ Nutzenfaktor zweifelhaft ist. Nach genauerem Studium der Funktionsweise des KDE Direct Performance Tail Control Sets v2 sind uns allerdings deutliche Vorteile gegenüber dem Original aufgefallen. Und so nahmen wir knapp 80,- € in die Hände, um dem T-Rex 700E das Update zu spendieren.

Hier geht es zum:


Review/ Test: DJI Wookong M

Wir haben uns erlaubt, der “sagenumwobenen” DJI Wookong M des chinesischen Herstellers DJI Innovations einmal auf den Zahn zu fühlen. Hierzulande ist die Wookong M außerhalb der Multi-Rotor Szene noch ziemlich unbekannt.

Die wenigsten haben die Wookong schon einmal im Einsatz gesehen, da das System außerhalb der Preisliga vieler Multi-Rotor Fans spielt. Angesichts des Preises und der vereinzelten überschwänglichen Berichte über die DJI Wookong M im Netz, war unsere Erwartungshaltung an das System entsprechend hoch. Wie sich das System am Ende geschlagen hat, könnt Ihr in unserem ausführlichen Testbericht samit Konfigurations-Tips nachlesen. Natürlich gibt es ein Video zum Testbericht.

Hier geht es zum:


Review/ Test: GAUI 500X Quadrocopter

2010 lieferte die R/C Hobby-Division von TSH GAUI mit dem GAUI 330-X (Revision 2 = XS) eine der wenigen auf dem Markt erhältlichen Consumer Quadrocopter-Komplettlösungen. Modellbauanfänger vermochten den Quadrocopter binnen 2-3 Stunden vollständig aufzubauen und einzustellen, erfahrende Modellbauer benötigten weniger als 1 Stunde.
Nunmehr hat GAUI nachgelegt, und bietet mit dem 500X einen größeren Rahmen mit verschiedenen Kit-Kombinationsmöglichkeiten an. Wir haben uns das System genauer angeschaut und zugleich ein Video gedreht.

Hier geht es zum:


Review/Test: FUSUNO/CanoMod T-Rex 550 Hauben/Canopy

In dem folgenden Beitrag erfahrt Ihr u. a., ob die Tuning-Haube von Fusuno das hält, was in Demo-Videos des Herstellers versprochen wird. Bei dem Versuchsobjekt handelt es sich um die ASSASIN Haube von Fusuno (für den T-Rex 550E). Außerdem habe ich mir einmal die Fast & Furious Haube von CanoMod näher angeschaut. Die CanoMod-Haube haben wir bei Fast-Lad (UK) bestellt, die Fusuno-Haube im Webshop von Fusuno (China). Letzteres entwickelte sich zu einer ziemlichen Waterei.

Hier geht es zum


Powered by WordPress